East Asia

Ohne viele Worte…

  • 5. November 2013
Ohne viele Worte…

... unsere Bilder aus Japan

Read more

Tokyoholics

  • 3. November 2013
Tokyoholics

Tokyo, das ist ein leuchtendes Feuerwerk aus schrillen Neonfarben. Eine Stadt, die mindestens so viele schräge Träume beherbergt, wie Lichter in der Nacht brennen. 35 Millionen Menschen leben in diesem Metropolraum. 35 Millionen Menschen, die auf einem Stück Land wohnen, das drei Mal kleiner ist als die Schweiz. Es ist ein idealer Tummelplatz für die unterschiedlichsten (Sub)Kulturen. Wir tauchen in verrückte Manga-Welten ein, schmunzeln über die Freizügigkeit einiger Japaner, rätseln über die vielen Maid Cafés oder schauen zu, wie riesige Unterhaltungspaläste ihr Spielerpublikum...

Read more

Die mystische Welt von Okunoin

  • 20. Oktober 2013
Die mystische Welt von Okunoin

Hügel, Tunnels und Reisfelder prägen das Landschaftsbild in der Präfektur Wakayama. Nichts erinnert an die zwei Stunden entfernte Grossstadt Osaka. Per Standseilbahn erreichen wir Koyasan. Gasthäuser und Souveniershops zeugen davon, dass sich die Japaner hier offenbar gerne ein paar Tage Auszeit gönnen. Doch irgendwie nicht jetzt, jetzt wirkt die Ortschaft wie ausgestorben. Mit einem kleinen Bus erreichen wir Okunoin, wo wir uns in der Unterkunft von Yuri und Ryochi sofort wohl fühlen und ein paar Tage bleiben. Was Okunoin schön macht, ist die Lage. Das Dorf ist umgeben von einem Zedernwald....

Read more

Vom Schlafen, Fahren und Essen

  • 14. Oktober 2013
Vom Schlafen, Fahren und Essen

Wo finde ich für heute ein Dach über dem Kopf? Wie komme ich von A nach B? Was gibt es heute zu essen? Zuhause, da sind solche Fragen ein Kinderspiel. Aber auf Reisen, da mutieren diese einfachsten Dinge manchmal zu Herausforderungen oder Geduldsproben. Naja, natürlich nicht immer. Jetzt zum Beispiel gerade nicht, denn wir sind in Japan. Da ist alles organisiert und trotzdem ziemlich anders. Drei Anekdoten vom Schlafen, Fahren und Essen in Japan. Eine Nacht im Bienenbau Eigentlich sind sie für Geschäftsmänner gemacht. Geschäftsmänner die wegen einem Meeting den letzten Zug verpasst...

Read more

Kind Of REally Amazing

  • 10. Oktober 2013
Kind Of REally Amazing

Eine Nation, die so viel arbeitet, braucht natürlich ein Muntermacher. Wenig erstaunlich heisst dieser: Kaffee. Die Koreaner haben eine faszinierende Vorliebe für trendige Restaurants, Cafés und Shops entwickelt. Es sind quasi Antithesen zu Starbucks & Co. Wenn es im Meer schwimmt, dann findet man es bestimmt auf den riesigen Fischmärkten von Seoul und Busan. Highlight: Hat man sich für einen Meeresbewohner entschieden, kann man ihn gleich bei den Restaurants zum Kochen vorbeibringen :) Geht der Schweizer in die Alpen, ist er für gewöhnlich gut ausgerüstet. Hier haben wir eine...

Read more

Zurück in die Zukunft

  • 5. Oktober 2013
Zurück in die Zukunft

Nachdem unsere Zeit für eine knappe Woche im Tempel von Mihwangsa stehen geblieben ist, piept, flimmert und leuchtet unsere Welt nun wieder wie verrückt. Es braucht keinen Doktortitel um festzustellen: Wir sind zurück in der Zukunft! Südkorea, vor wenigen Jahrzehnten noch ein Agrarstaat, hat im Eiltempo eine Industrialisierung durchlebt, den Anschluss zur westlichen Dienstleistungsgesellschaft gefunden und hat, wenn wir ehrlich sind, den Westen in vielen Dingen auch gleich stehen gelassen. Hier, in der Zukunft, fühlt es sich zumindest so an. Während bei uns Zuhause technologische Fortschritte...

Read more

Buddhas Lehre

  • 1. Oktober 2013
Buddhas Lehre

Der neue Tag wird mit 28 Glockenschlägen eingeläutet. Es ist 4 Uhr morgens. Ein wenig schlafbenommen rollen wir unsere koreanische Schlafmatte am Boden zusammen und ziehen die bequeme Mönchskleidung an, bevor wir uns Richtung Haupttempel begeben. Dort angekommen, legen wir die Handflächen vor dem Brustbein zusammen, gleiten auf die Knie, berühren mit der Stirn und den Händen den Boden, führen die Hände mit den Innenflächen nach oben an den Ohren vorbei, rollen uns wieder auf und kommen federnd zum Stehen. Dies wiederholen wir drei Mal. Dann beginnt das Morgenritual „Yebul“ und anschliessend...

Read more

Der wahnwitzige Nachbar

  • 24. September 2013
Der wahnwitzige Nachbar

Auf den ersten Blick geht das Leben in der Hauptstadt seinen gewöhnlichen Gang: Rush-Hour in der U-Bahn, Konsumrausch in den Einkaufszentren, ausgelassene Stimmung am Stadtfest. Doch schon ein kurzer Blick in die Zeitung verrät, dass in dieser Region nicht alles so normal ist, wie es den Anschein hat. Die Zeitungsartikel handeln von Lee‘s, die gerade erwischt wurden, weil sie eine Untergrundarmee gründen wollten. Oder sie berichten über Yun‘s, die davon erzählen, wie sie vorbereitet wurden. Vorbereitet wurden auf ihre Einsätze im Süden. Auch die Autobahn, die nördlich aus der Hauptstadt...

Read more

10 Fun Facts About Taiwan

  • 11. September 2013
10 Fun Facts About Taiwan

10 Fun Facts About Taiwan Thanks to Allen Hsu for sharing this!

Read more

Abwarten und Tee trinken

  • 7. September 2013
Abwarten und Tee trinken

Drei Mal links, dann zwei Mal rechts. Noch immer fliesst nichts. Nach zwei weiteren Stichen hat der taiwanesische Mediziner endlich, wonach er sucht: Michaels Blut. Die Spende erfolgt nicht ganz freiwillig. Doch nach ein paar Tagen mit hohem Fieber wollen wir lieber Gewissheit. Glücklicherweise stellt sich heraus, dass es lediglich ein grippaler Infekt ist. Also einfach das Bett hüten… Eine Woche später ist Michael mit neu gewonnener Energie wieder bereit die Welt zu entdecken. Besonders für das „Ritalin-Kind“ Doris eine lange Zeit :) Mit lustigen Tagesausflügen mit Taiwanesen vertreibt...

Read more