South America

en Tijuana por un día

  • 3. Juni 2013
en Tijuana por un día

Ein Katzensprung von San Diego entfernt liegt Mexiko. Nach einigen Wochen in den USA dachten wir bereits mit etwas Wehmut an die Tage in Südamerika. Die Chance, die vielen Erinnerungen nochmals für einen Tag Realität werden zu lassen, wollten wir packen. Gesagt, getan. Von unserem Hostel konnten wir gleich zu Fuss Richtung Grenze laufen. Das Grenzgebiet ist eine ziemlich trostlose Gegend, wie in einem Gefängnistrakt wandert man entlang von massiven Hochsicherheitsabsperrungen. Schlussendlich stehen wir vor einem Drehkreuz - einmal umgedreht und schon befinden wir uns in Mexiko. Tijuana ist keine...

Read more

5 Monate Südamerika in Zahlen

  • 21. April 2013
5 Monate Südamerika in Zahlen

452h unterwegs auf Strassen 1 mal aus dem Hostel geflüchtet 14 Einreise- und gleich viele Ausreisestempel in den Pass gekriegt 2 Antibiotika-Kuren durchgemacht 42h unterwegs auf Schienen 900g Fleisch in einer Mahlzeit verspiessen 12 Busreparaturen miterlebt 1h unterwegs in der Seilbahn 5'098 Momente in einem Foto festgehalten mit 568 fremden Personen das Schlafzimmer geteilt 23h unterwegs in der Luft 1 Diebstahl auf 6'075 Meter über Meer gestanden 173h unterwegs auf dem Wasser 16'929 Besuche auf www.fulltime-bohemians.ch 9 Länder bereist 163 Tage Südamerika...

Read more

Reif für die Insel

  • 18. April 2013
Reif für die Insel

5 Monate sind passé. 5 Monate unterwegs auf abenteuerlichen Strassen. Feilschen für faire Preise. Kulturen kennen lernen und sich anpassen. Berge erklimmen und manche Täler überwinden. Kakerlaken töten. Spanisch sprechen. Natur(wunder) entdecken und geniessen. 5 Monate mit dem Rucksack am Reisen... Nun gönnen wir uns eine Woche Ferien. Und was liegt da näher als? Genau, die Karibik! Eine Woche süsses Nichtstun. Die Sonne strahlt und das kristallklare Meer ist türkisfarben. Wir befinden uns auf der Insel San Andres, zwei Flugstunden von Bogota entfernt, ungefähr auf der Höhe von Nicaragua....

Read more

meet the comback kid

  • 13. April 2013
meet the comback kid

Kolumbien? Ein Urwald voller FARC-Guerillas... Viele kleine und grosse Pablo Escobars... Unberechenbare Paramilitärs... Eine Reise hierhin? Nein Danke! Hätte man uns vor ein paar Monaten zu Kolumbien gefragt, wäre das in etwa unsere Antwort gewesen. Nun, die Zeit vergeht und hie und da kann es angebracht sein, seine festgefahrene Meinung über den Haufen zu werfen. Die kolumbianische Regierung führt Friendensverhandlungen mit der FARC. Das Land hat sich wirtschaftlich weiterentwickelt und dank mehr Stabilität wurde die allgemeine Sicherheitslage deutlich besser – das sagen jedenfalls...

Read more

Samstag ist Markttag

  • 6. April 2013
Samstag ist Markttag

Egal ob Bolivien, Ecuador, Paraguay, Peru oder jetzt Kolumbien. Eines ist in allen Ländern gleich: Samstag ist der grosse Markttag. Da gehen alle hin. Wir auch. Es sind die unterschiedlichsten Geschmäcker, das Marktgeschrei der Verkäufer, die traditionellen Trachten, die farbenfrohe Verkaufsware und das chaotische Gewühl, was uns anzieht. Die Auswahl an Obst- und Gemüsesorten beeindruckt. Michael staunt immer wieder aufs Neue, dass Doris schon wieder irgendwo eine exotische Frucht aufgespürt hat, welche sie noch nicht kennt. Natürlich muss sie umgehend gekostet werden – mit unterschiedlichstem...

Read more

Unterwasserwelt

  • 26. März 2013
Unterwasserwelt

Die biologische Isolation der Galapagosinseln kombiniert mit ihrem vulkanischen Ursprung und den warmen sowie kalten nährstoffreichen Meeresströmungen, führten zu einer enormen Artenvielfalt. Ungefähr 40% der Tierarten an Land sind endemisch – Arten also, welche es sonst nirgends auf unserem Planeten gibt. Bei den Meerestieren sind es ebenfalls beachtliche 20%. Die Galapagos bestehen aus über 100 grösseren und kleineren, teils winzigen, Inseln. Aber nicht nur an Land, auch im Wasser ist einiges los. Somit waren unsere Schnorchelgänge jeweils ein besonderes Highlight. Was man antreffen...

Read more

Auf Darwins Spuren

  • 26. März 2013
Auf Darwins Spuren

Blickt man auf die von Kratern gekrönten Vulkane und die klar abgegrenzten Lavaströme, so kommt man zur Ansicht, dass sich hier vor nicht allzu langer Zeit noch der Ozean ausbreitete. In Raum und Zeit scheinen wir so jenem Geheimnis aller Geheimnisse – dem Erscheinen neuer Lebewesen auf dieser Erde – immer näher zu kommen. Charles Darwin – The Voyage of the Beagle Durch die auf Galapagos lebenden Tiere und Pflanzen gewann Charles Darwin Erkenntnisse, die das Weltbild revolutionierten und das kirchliche Dogma der Unveränderlichkeit der göttlichen Schöpfung zum Einsturz brachten. Die Inseln...

Read more

Ecuadorianisch

  • 21. März 2013
Ecuadorianisch

Heute blogt unser Gast Eigentlich kam ich nach Ecuador um mich von meinen 15h-Arbeitstagen in Zürich zu erholen. Bereits nach der Ankunft am Flughafen stellte ich jedoch fest, dass in diesem Land einiges anders läuft, als ich mir es gewohnt bin. Quito hat einen brandneuen Flughafen – so weit, so gut. Doch gibt es keine anständige Zufahrtsstrasse. Wir rumpelten also zu Dritt während 3h über uralte Strassen im Schneckentempo langsam Richtung Stadtzentrum. Anschliessend ging ich mit Doris und Michael einkaufen. Leider hatte der Supermarkt bereits geschlossen, somit blieb nur das Quartierlädeli...

Read more

Es ist ein Mädchen

  • 6. März 2013
Es ist ein Mädchen

Endlich ist sie da! Wir sind voller Freude und Dankbarkeit über den Zuwachs bei den Fulltime Bohemians. Sie heisst Karin und war bei ihrer Ankunft am 3. März 2013 160cm gross und 51'000g schwer. Vielen Dank für die zahlreichen Glückwünsche und schönen Geschenke (Sonnencreme, Reiseführer, Schokolade). Wir haben uns sehr gefreut und geniessen nun drei Wochen mit unserem Baby in Ecuador! Die Tage vor der Niederkunft verbrachten wir mit Citylife in Lima und in Mancora verbesserte Doris fleissig ihre Surf-Skills.

Read more

Massentourismus olé

  • 2. März 2013
Massentourismus olé

Keine Südamerikareise ist komplett ohne ihn und seit er für die Öffentlichkeit zugänglich ist, zieht er jeden Tag tausende von Touristen an. Natürlich wollten auch wir ihn gesehen haben – den sagenumwobenen Machu Picchu. Bereits in Cusco ist unübersehbar, dass in der Umgebung etwas Grosses sein muss. Während sich in den bisherigen Ortschaften der Stadtplatz jeweils in den Händen der lokalen Bevölkerung befand, ist in Cusco der „Plaza de Armas“ unter der Kontrolle der Gringos. „Bauchtäschli“ und T-Shirts mit Aufdrucken wie „Machu Picchu“, „Peru“ oder „Adventure“...

Read more